Viel Spaß beim Klicken!  
  Die Vielfalt der Vivaristik und mehr
  Vivaristik
  Aquaristik
  Aquarienstammtisch Neubrandenburg
  Terraristik
  Terraristiktreffen Neubrandenburg
  Terrarienbau- und Einrichtung
  Chamäleons - allgemeines
  Mantiden - allgemeines
  Meine Tiere
  Der Vietnamesiche Hundertfüßer 0.0.1
  Eine Blütenmantis 0.0.2
  Das Jemenchamäleon 0.1.0
  Die Geistermantis 0.0.4
  Der Zwerggürtelschweif 1.3.0
  Der Baumhöhlen-Krötenlaubfrosch 0.0.4
  Der Jungferngecko 0.1.0
  Die Achatschnecken 0.0.10
  Der Riesentausendfüßer 0.0.4
  Ich suche / gebe ab
  Hobbies
  Bildergalerie (auch zum Bewerten)
  Meine tierische Bibliothek
  Kartenspiele - Große Sammelleidenschaft
  weitere Hobbies
  Sonstiges
  Votet für mich! Bitte!
  Gästebuch - Deine Meinung ist gefragt !
  Kontakt - Kleine Beratung
  Impressum und mehr
  Statistik
  FRAGE
  Der Tierhimmel
  => Der Vietnamesische Moosfrosch 1.2.0
  => Der Kap-Zwerggecko 0.0.1
  => Die Blütenmantis 0.1.0
  => Die Indische Gottesanbeterin
  => Ein Erd- oder Stummelschwanzchamäleon
  => Ein Europäischer Skorpion
  => Titel der neuen Seite
  Meine Banner
  Links und Foren
  Terraristiktreffen Waren
Es gibt ständig mehr (c) @ all by ghostcat (Thomas)
Die Indische Gottesanbeterin
Hierodula membranacea - Indische Gottesanbeterin

   
Verbreitung:Ostasien (China), Südostasien (Malaysia) und Südasien (Indien, Sri Lanka, Nepal)
Lebensraum: Feuchtwarme, tropische Wälder, im Laub von Sträuchern und Bäumen
Erreichtes Höchstalter:Männchen ca. 4 Monate, Weibchen 6-7 Monate (nach der Imagino)
Beschreibung:Meistens Saftgrün,gelegentlich treten auch gelbbraune und braune Tiere auf. Die Femora der Schreitbeine sind sowohl bei den älteren Nymphen als auch bei den Adulti rötlich-braun bestreift.
Die Männchen sind mit 1,8-2,4 g deutlich schlanker und leichter als die Weibchen mt 4,2 - 9,9 g.
B
eim Männchen sind nur das Costafeld (Feldbezeichnung für den vordersten Flügelteil) und Teile des Discoidalfeldes (Feldbezeichnung für den Flügelteil der zwischen Anal.- und Costafeld liegt)der Vorderflügel farbig und opak (undurchsichtig), der Rest und die Hinterbeine sind hyalin(transparent).
Beide Geschlechter sind voll beflügelt.

Frisch geschlüpfte Nymphen zeigen ein helles braun und färben sich innerhalb der nächsten Häutungen nach grün um.
Haltung: Die Weibchen eignen sich gut für die Freihaltung, die Männchen fliegen gern und sollten deshalb besser in einem ausreichend großen Terrarium untergebracht werden. Da die Art weniger agressiv ist kann man die Nymphen bei ausreichen (!) Futter sogar bis zum subadulten Stadium gemeinschaftlich halten.

Männliche Tiere
   

  



Weibliche Tiere
 

Mehr Bilder in der Galerie...
Weitere Infos unter
www.mantiden.info/forum
What time is it?  
   
Werbung  
   
Spruch  
  Solange Besser möglich ist, ist Gut nicht gut genug!
____________________________________________

Wir müssen Menschen nicht intelligent machen, sie sind intelligen geboren. Wir müssen bloß die Dinge unterlassen, die sie dumm machen

John Holt
 
Tierische Stammtische in NB  
  Terraristik-Stammtisch
Zur Zeit Termine auf Anfrage um 19.00 Uhr
Ort nach Anmeldung

Aquaristik-Stammtisch jeden 3. Donnerstag um 19.00 Uhr
im Restaurant "Bajazzo" Lindenstraße
 
Terraristik-Treffen in Waren  
  DER TERMIN STEHT:

17.12.2009 19.00 - Begrenzte Plätze - Bitte anmelden !

(ambo) - Tiere zu Hause - Zum Pfennigsberg 5 - 17192 Waren 03991-63 23 13
oder über
www.ambo-petshop.com
 
Bisher haben schon 123509 Besucher (351732 Hits) den Weg auf meine Seite gefunden! Schön!